WINTERRITT zur

 

KEY MOUNTAIN RANCH

Nach langem Hin und Her wegen der Wettersituation, starteten wir dann doch um 13:00 Uhr unseren geplanten Winterritt auf die Key Mountain Ranch.

 

Mit von der Partie Jutta auf Marie, Nici auf Jac, Hansi auf Glory, Maxx auf seiner Girly und Sabrina auf Smoky.

 

Geplante Reitzeit bis zur Ankunft, laut Chef der Key Mountain Ranch, 1 Stunde 15 Minuten.

 

Damit uns bei den Witterungen nicht zu schnell kalt wird, nahm Sabrina ihre Satteltaschen mit und packte gleich mal 3 Flaschen Cola Whiskey ein.

 

Bereits nach der ersten Flasche war die Stimmung bei dem Schneegestöber deutlich besser.

 

Auch Maxx und Hansi schmeckt es.

Wir ritten ca. 1 Stunde Richtung Grieskirchen bis wir dann feststellten, das war der falsche Weg. Wir standen plötzlich auf der Grieskirchner Hauptstraße.

 

Daraufhin riefen wir auf der Ranch an, der uns dann mit einem Quad entgegen kam und uns die traurige Mitteilung machte, das wir komplett falsch bzw. einen großen Umweg geritten sind und wir bis zur Ranch nochmal eine Stunde reiten.

 

Da es bereits kurz vor 3 war, drehten wir um und fuhren danach mit dem Auto auf die Ranch.

 

Beim Heimritt vernichteten wir auch noch die zwei weiteren Flaschen Cola Whiskey.

 

Sabrina und Nici waren schon ziemlich gut drauf. ;-)

 

Gut zuhause angekommen, Pferde versorgt gings dann auf die Key Mountain Ranch, wo eine gute Gulaschsuppe und ein Cola Whiskey warteten.

 

Auch Ute und Joe kamen natürlich mit, die bei dem Wetter lieber nicht mitgeritten sind :-)

 

Nicht nur eine gute Gulaschsuppe, sondern auf ein Schleiferl für die tapferern Reiter gab es.

Nach ca. 1-2 Stunden und netten Kontakten fuhren wir wieder zu uns nach Hause, wo die Mosis mit Maxx und Sabrina noch ordentlich feierten