29. Juli 2011

Heute haben wir mit den ersten Arbeiten rund um den Offenstall begonnen.

 

Zur Unterstützung kamen Sabrina´s Schwester Nadine und Mama Gabi, sowie Inge mit Sohn Patrick und Mann Mario, aber natürlich auch der fleißige Mike stand uns zur Seite.

 

Beginn war kurz nach Mittag als unser befreundeter Nachbarsbauer mit dem Traktor kam. Am Traktor montiert, der große Erdbohrer für die ca. 100 Löcher für die entstehend Koppeln.

 

Sobald die Löcher gebohrt waren, fuhr Maxx von Loch zu Loch um die Holzsteher hinzustellen.

Weiter wurde dann der Kies von Nadine und Gabi von Loch zu Loch gebracht, wo schon eifrig Mario wartete um die Steher einrichten zu können.

 Sobald die Steher gefestigt waren, kam Sabrina mit dem Bohrer und schraubte die Isolatoren hinein.

  

 

Dank dem speziell geschweißten Aufsatz, den ihr Maxx gemacht hat, waren die Iso´s ohne großen Aufwand schnell gesetzt. Nur noch gemessen und drei Makierungen gemacht, wurden die Isolatoren schon fertig hineingeschraubt.

In der Zwischenzeit sorgte Inge für genügend Gras auf der Koppeln und auch das Ausmisten der ganzen Pferde hat sie übernommen.

Inge´s Sohn Patrick war auch fleißig, alle Obstbäume auf den Koppeln, hat er mit der Motorsäge ausgeschnitten und auch lästiges Unkraut mähte er mit der Motorsense nieder.

Um ca. 16:00 Uhr wurde dann eine kurze Kaffeepause eingelegt.

 

Das weitere Vorgehen wurde besprochen und auch Mike kam dann zur Unterstützung.

 

Gestärkt und mit neuer Motivation gings dann wieder weiter.

 

Statt Mario kam nun Mike zum Einsatz. Mit Hilfe von Nadine wurden dann die restlichen Steher auch noch fixiert.

Um ca. 20.00 Uhr wurden dann die Arbeiten beendet.

 

In den paar Stunden haben wir ca. 100 Steher verbaut gefestigt, davon ca. die Hälfte mit Isolatoren versehen und auch zwei Koppeln wurden bereits eingezäunt.

 

Zum Abschluss gabs noch eine leckere Grillerei für alle Helfer, außer Inge und Mario, die mussten leider heim fahren.

Noch ein paar Fotos nach der gelungenen Arbeit: